Sprühen der Oxalsäure
Sprühen der Öxalsäure

Heute wurden nun die brutfreien Völker mit Oxalsäure behandelt. Das hat doch wieder viel Zeit gefressen; allen wurde anschließend noch Futter gegeben und so manche Queen konnte gefunden und noch gezeichnet werden.

Nach vier Tagen hatten die Völker umfänglich Futter eingelagert - interessanterweise aber waren überall erst Stifte vorhanden; die Königinnen hatten sich also alle noch etwas Zeit gelassen. Da hätte man also auch noch etwas warten können aber bei diesem unsteten Wetterverlauf freut man sich ja über jedes Wetterfenster.

Die Bienen sind nun auch trotz der intensiven Fütterung in Räuberstimmung und so war schnelles und sauberes Arbeiten gefragt. Ich bin gespannt, was sich auf den Bodenschiebern zeigen wird...schätze mal, die meisten Milben werden sich noch in den Sammelbrutablegern finden und daher erwarte ich nun keine Überraschungen.

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer