Verkittung an der Bienenbox - Bild: Melanie von Orlow
Verkittung an der Bienenbox - Bild: Melanie von Orlow

Nach fast vier Wochen haben die Fluglinge der totalen Brutentnahmne wieder schöne, verdeckelte Brutnester angelegt - einige haben noch Platz in ihren Waben und bekommen nun noch etwas Futter nach aber bis zum September wird es nun langen. Dann kommt der Rest...und einige werden dann auch noch Rähmchen mehr bekommen müssen denn unter 8 Waben im DN 1,5-Format sollen sie nicht in den Winter gehen. Das entspricht dann gut einer DN-Zarge und für das Überwintern reicht das in der Regel problemlos.

An einem anderen Stand hatte ich die Königinnen gekäfigt und konnte die nun brutfreien Völker gut mit Oxalsäure entmilben. Allerdings ist eine der Königinnen im Käfig verendet; das muss so etwa eine Woche nach der Käfigung passiert sein denn sie haben offenbar nicht mehr nachschaffen können. Da wurde kurzerhand mit dem Nachbarn vereinigt, deren Königin das Käfigen gut überstanden hat... allerdings glaube ich nicht so recht, dass nun das Käfigen an dem Verlust Schuld war. Zumindest im letzten Jahr überstanden ein Dutzend Königinnen das Käfigen ohne Probleme.

Bei der Bienenbox erwies sich das Leinentuch als problematisch. Inzwischen ist es komplett verkittet und beim Ablösen werden die Bienen so erschüttert dass sie recht aggressiv und unfreundlich auf das Öffnen reagieren. Da werde ich mir was anderes überlegen müssen...

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer