Es war keine leichte Geburt aber rund zwei Jahre nachdem ich das Konzept fertig gestellt hat wird nun "Die Imkerin" in den Buchläden zu finden sein. Bin sehr froh und erleichert und wie immer habe ich das Gefühl dass ich viel zu wenige Seiten zur Verfügung hatte. So viel ist einfach noch so Thema geworden...der "Wachsskandal", das Käfigen der Queens oder die Anwendung der OS auch in Sommerbehandlungen...eigentlich erstaunlich wenn man so zurückschaut wie dynamisch die Imkerei doch noch so ist. Man muss wirklich immer am Ball bleiben und dann muss eben manchmal noch umgestrickt werden damit das Buch auch möglichst "State of the Art" repräsentiert oder zumindest anreisst (mehr zum Buch: https://www.hymenoptera.de/Die_Imkerin).

Auf der Stockwaage ist ja nun seit über zwei Wochen Stille eingekehrt...bis auf Abnahmen passiert erstmal nichts. Nächste Woche wird es neues Futter geben müssen; allerdings brauche ich dringend neue Mittelwände damit alle auf den angestrebten 8 Mittelwänden für die Überwinterung sitzen. Ich werde also noch mal neue giessen müssen; genug Rohwachs ist ja noch da.

Außerdem unendlich viele Waben zum Aufarbeiten; bestimmt an die 50 Stück, die tw. im Kühlscrank/Tiefkühler oder in mottendichter Kiste auf die Verwertung warten. Also wieder viel zu tun...

Teilen

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer