keimlinge
Es keimt...

Vier Tage nach der Aussaat werden die ersten Keimlinge auf dem "Blumenwiesen-Testgelände" sichtbar...das passt!

Bis auf ein paar Fusstapfen irgendeines Getiers (Waschbär?) blieb die Fläche ungestört und das Wett-Keimen läuft!

Allerderweil heute noch ein anderes "Projektchen" gestartet - hier geht es darum mal zu prüfen ob sich eigentlich solche Wiesen auch anders und weniger aufwendig starten lassen. Hierzu wurde in einer ziemlich vergrasten Fläche mit schwerem, lehmigen Boden sogenannte "Störstellen" geschaffen. Auf 1 qm Fläche wurde der obflächliche Bewuchs samt Wurzelwerk entfernt und die Flächen anschließend mit Blumenmischungen (Rieger-Hofmann "Wildbienensaum") eingesäht. Dabei wurden Samen des Großen Klappertopfes mit eingemischt - in der Hoffnung, dass dieser Halbparasit es dem ansonsten flächig präsenten Landreitgras schwer machen wird.

Mal sehen wie das klappt!

Handarbeit
spatentiefes Ausstechen der Soden unter Abschütteln der Erde und Entfernen aller Wurzeln auf 1 qm
Störstelle
fertig eingesähte "Störstelle"

 

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer