Inzwischen bekomme ich aus vielen Ecken Berlins ziemliche Horrormeldungen - die beiden schönen Tage haben viele genutzt um nach ihren Völkern zu schauen und vielerorts fliegt da nichts mehr. Selbst sehr erfahrene Imker (aber nicht "veraltete" Imker und Imkerinnen) haben heftig Federn lassen müssen...1/3 bis 1/2 Verlust bei vergleichsweise großen Imkereien mit mehr als 30-100 Völkern finde ich schon heftig!
Oft Durchfallerkrankungen; Varroa-typisches Kahlfliegen scheint eher selten dabei gewesen zu sein...merkwürdig, wie sich das so ballt! Ob der abrupt kalte Oktober ohne gemütlichen Jahresausklang etwas damit zu tun hat?

Teilen

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer