1.wabe 2.imkerin 3.honig 4.blume 5.queen 6.andrena.

Anstehende Termine

14.11.2017: "bienengerechte Gärten" (https://www.gartenbund.de/bezirksverband-der-gartenfreunde-pankow-e-v/gartenfachberatung/schulungen/wildbienen-am-haus-und-im-garten/1849 )
24.-26.11.2017: Weimarer Bienensymposium
1.12.2017: Vortrag/Lesung "Imkern in Großraum-Magazinbeuten" (Lutherstadt Wittenberg)
15./16.2.2018: "Hornissen & Wespen umsiedeln" (LiB Hohen Neuendorf)
15.4.2018: Vortrag beim Siebengebirgs-Imkertag
19.4.2017: Vortrag zum Insektensterben (Coburg)

Plus 4,5 kg - die Linde "brummt"

Man glaubt es kaum aber 4,5 kg mehr an einem Tag - das ist wirklich gewaltig für die Linde, die sonst ja eher moderat aber stetig honigt. Das freut natürlich das Imkerinnenherz denn inzwischen leeren sich die Eimer schon wieder...die Frühtracht lockt nicht nur Bienen, sondern eben auch Konsumenten!

Endlich mal wieder ein Schwarm!

Man hat ja nicht mehr daran glauben wollen aber gestern lag tatsächlich ein Zettel auf der Küchentheke: "<Tel. Nr.> Mama Bienen" stand darauf in der Schrift meiner Tochter. Also pflichtschuldigst und im Glauben, es wieder mit Wespen, Hummeln oder gar Hornissen zu tun zu bekommen war die Beschreibung dann aber glasklar - ein Schwarm in einem Apfelbaum!

Zeichnungsfrist ePetition für eigene Bienenwachsverordnung gestartet

Bis zum 5.7.2017 besteht die Möglichkeit, eine Petition beim Deutschen Bundestag zu unterzeichnen mit der eine eigene Bienenwachsverordnung gefordert wird. Damit sollen klar definierte und einklagbare Standards für Mittelwandwachs geschaffen und die Verfälschung mit Paraffinen/Stearinen u.a. sanktionierbar werden:

https://epetitionen.bundestag.de/content/petitionen/_2017/_01/_07/Petition_69319.nc.html

Dritte Zelle verdeckelt und Beginn der Lindentracht

Wer heute mal an den Bienen war, hat es gemerkt - die Linde kommt nun langsam in Schwung! Die Bienen flogen wie verrückt und im Schaukasten tanzten die Bienen um Kolleginnen zu rekrutieren. Da bietet sich die Durchsicht an denn dann ist es dort etwas leerer als sonst. Alle wunderbar entwickelt; die in der Trachtlücke gegebene ausgebaute Mittelwand wurde nicht bestiftet - die Völker wollen nicht mehr wachsen. Also wieder raus damit.

bunte Nester

Queen Mom hütet ihren Nachwuchs - Bild: Melanie von Orlow
Queen Mom hütet ihren Nachwuchs - Bild: Melanie von Orlow

Noch ist sie da und werkelt - die Hülle wird größer und der Bau immer bunter!

Der erste Robinienhonig

Der erste Robinienhonig wurde zu später Stunde noch geschleudert und morgen geht es weiter - in Erwartung der Linde braucht es leere Honigräume!

Sehr klar fließt er aus der Schleuder und im Gegensatz zum zähen Raps geht er auch gut durch die Feinsiebe...und lecker ist er auch noch....hmmmmm...

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer